Winzer - Partner 

75b8be36-7541-4771-a594-2ae006333023.jpeg

Weingut Gabel

Jungwinzer Oliver Gabel lenkt seit 2014 die Geschicke des gleichnamigen Weinguts in
Herxheim am Berg (Pfalz). Im Gegensatz zu vielen anderen Weingütern liegt bei Gabel der
Fokus nicht auf Riesling, sondern auf den Burgunderrebsorten, also Spätburgunder und
Weißburgunder. Diese Entscheidung ist kein Zufall, sondern trägt dem Werdegang des Winzers, der
Erfahrungen im Burgund sammeln konnte, sowie seinerVision, Spät- und Weißburgunder auf
Weltklasseniveau zu erzeugen, Rechnung. Dazu kommen hervorragende geologische und
klimatische Voraussetzungen: Die eher kühlen Lagen von überwiegend offen liegendem
Kalkgestein ähneln stark den Bedingungen im französischen Burgund. Dies gilt auch für die
Ausbaustilistik: Anders als viele andere Betriebe baut Oliver seine Weine überwiegend und
ganz klassisch in Holzfässern verschiedener Größe aus und legt darüber hinaus Wert auf eine
Bewirtschaftung, die so naturnah wie möglich ist.
Wir beglückwünschen Oliver zur kürzlich erhaltenen Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“
im Eichelmann Wein Guide und sind sehr froh, ihn als Partner an Bord zu haben!

Weingut Petri

Weingut Petri begleitet uns schon seit unserer Gründung im Jahr 2015. Die beiden Jungwinzer, die sich die Arbeit im Weinberg und Keller aufteilen, waren bereits mehrfach bei vinUM zu Gast, und wer schon länger dabei ist, hat ihre Weine beim einen oder anderen Kick-Off sicher schon einmal im Glas gehabt.
Und das aus gutem Grund: Der schon in der 14. Generation bewirtschaftete Betrieb bietet ein sehr breites Sortiment, das von Schaumwein, über Weißweine aus Burgundersorten und klassischem Riesling, bis zu Rotweinen reicht. Viele Weine werden traditionell im Barriquefass ausgebaut, wobei gerade für den Chardonnay der Stil des Burgunds Vorbild ist. Für die Zukunft haben die Gebrüder Petri einiges vor: Das Qualitätsniveau soll sich noch weiter nach oben orientieren und neue Spitzenweine aus kleinsten Parzellen sollen das Topsegment im Bereich Riesling und Spätburgunder erweitern. Wir sind gespannt, wohin die Reise geht!

86be83c7-63f5-458f-915c-263d57416caf.jpeg

Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) vereint knapp 200 Winzerinnen und Winzer, die individueller nicht sein könnten und dennoch einen gemeinsamen Anspruch haben:

Die Erzeugung authentischer Spitzenweine.

 

Seit 1910 setzt sich die Gemeinschaft der besten deutschen Weingüter für ein einzigartiges Qualitätsversprechen ein - den VDP.Adler auf dem Flaschenhals jeder einzelnen Weinflasche. Er ist das Merkmal für Weine mit Herkunft.

Copyright_VDP_by_PeterBender_4.jpg

VDP

Weingut Reibold

Weingut Reibold

In Freinsheim führen seit 2012 Johannes und Philipp Reibold das noch relativ junge Weingut, das sich ganz einem frischen, für die Pfalz vergleichsweise neuen Weinstil verschrieben hat. Der Fokus liegt primär auf Riesling, Spätburgunder und Chardonnay, die in ihren Spitzenqualitäten alle im Barriquefass ausgebaut werden und deren Trauben von Spitzenlagen wie dem Freinsheimer Musikantenbuckel, oder aus der Parzelle „Im Großen Garten“ aus der
Lage Kirschgarten stammen. Dazu gibt es Rotwein von der einzigen Grenache-Rebparzelle Deutschlands. Der Hang zum Barriquefass ist kein Zufall: Kellermeister Johannes war lange beim bekannten VDP-Betrieb Knipser tätig, einer der renommiertesten der Pfalz und weltweit bekannt für große Weine aus dem Barrique. Der Stil der Reibold-Weine ist jedoch ein anderer: Ein geringerer Anteil an neuer Eiche und eine außergewöhnlich frühe Lese ergeben frische,
lebendige und vergleichsweise alkoholarme Weine mit großem Lagerpotenzial.
Das Vinum-Weinmagazin (zu dem wir trotz der Namensverwandschaft keine Beziehung haben) ernannte Reibold 2021 zur „Entdeckung des Jahres“. Seit unserer Entdeckung vor ein paar Jahren haben wir schon einige gemütliche Nachmittage im Hof des Weinguts verbracht und uns durch Johannes‘ Sortiment probiert – etwas, was wir vielleicht im nächsten Sommer mit euch gemeinsam wiederholen werden!

Weingut Anselmann

Das Weingut Anselmann in Edesheim wurde bereits 1126 urkundlich erwähnt und gehört heute mit rund 150 Hektar zu den größten Weinanbaubetrieben der Pfalz – und zu den erfolgreichsten. Die vielfach prämierten Weine sind im Export sehr beliebt und haben die Rebsortenvielfalt der Pfalz über deutsche Grenzen hinaus bekannt gemacht. Besondere Erwähnung verdient das Engagement des Weinguts in der Pflanzung sogenannter „pilzwiderstandsfähiger Rebsorten“. Diese neu gezüchteten Rebsorten müssen aufgrund ihrer natürlichen Resistenz nicht gespritzt werden, was eine sehr „chemiearme“ Arbeit im Weinberg ermöglicht. 

AMG_2159-bearb-scaled.jpg
d26f76_41eb632547c8473ea95e07a5e6e198d6~mv2.webp

Weingut Pfeffingen

Weingut Pfeffingen bewirtschaftet 17 Hektar in der Pfalz, zwischen Bad Dürkheim und Ungstein, und ist Mitglied des VDP. Der in der dritten Generation arbeitende Betrieb bietet klassische Rebsorten, wie Riesling und Chardonnay, legt aber besonderen Fokus auf die Scheurebe, welche in verschiedenen Qualitätsstufen bis hin zum Äquivalent eines Großen Gewächses ausgebaut wird.
Pfeffingen ist mit dem „Fair’n’Green“-Label zertifiziert, was bedeutet, auf den Einsatz von Herbiziden soweit wie möglich zu verzichten und den Ressourcenverbrauch zu minimieren.